Eine Frage der Perspektive – Bookfaces in der Stadtbibliothek Reutlingen

von Lisa Weber. Jede Woche zieht ein kleiner Pulk von Kolleginnen durchs Haus – bewaffnet mit Tablet, Handy und ein bis zwei Büchern unter dem Arm sind sie auf der Suche nach der richtigen Perspektive. Dann ist allen in der Bibliothek klar: Hier kommt das Social Media Team und ein neues Bookface ist in Arbeit. … Weiterlesen …

Wer A sagt, muss auch A lesen? Gedanken zum Alphabetisierungstag

von Clara Schilling. Das Erste, was ich morgens nach dem Weckerklingeln mache, ist die Kurznachricht von der Tagesschau zu lesen, in der die Neuigkeiten des Tages zusammengefasst sind. Bevor ich das Haus verlasse, checke ich in der Bahn-App, ob mein Zug pünktlich ist. Am Bahnhof werfe ich einen Blick auf die Anzeige, ob das auch … Weiterlesen …

Bibliothekarin kann man studieren? Von der Erklärungsnot

von Clara Schilling. „Was studierst du eigentlich?“, werde ich manchmal gefragt. Dann traue ich mich kaum den offiziellen Namen meines Studiengangs zu nennen. Mit „Informationswissenschaften“ können die meisten Leute genauso wenig anfangen, wie mit der Tatsache, dass man Bibliothekarin studieren kann. „Ach, dann programmierst du jetzt?“ „Schon ein bisschen, aber eigentlich geht es mehr um … Weiterlesen …

Gemeinsam InTakt – mit Veeh-Harfen® die Welt der Musik entdecken

von Tanja Schleyerbach. Die Idee Es war im Februar 2014, als ich zum ersten Mal eine Veeh-Harfe® spielte und ihr Klang mich ergriff. Mir war klar, dass es nicht die jahrzehntelange Musiziererfahrung war, dass ich gleich beim ersten Versuch gut mit ihr zurechtkam. Mich faszinierte die Möglichkeit, auch ohne Notenkenntnisse sofort ein ästhetisches und durch … Weiterlesen …

Mehr Grillen, weniger Goethe und ganz viel Depresso – Wie die Stadtbibliothek Reutlingen den Coronablues bewältigt und sich auf die Zeit nach Corona vorbereitet

von Andrea Däuwel-Bernd. Es ist ein gutes Jahr her, dass wir im März letzten Jahres kurz vor dem Lockdown im Besprechungsraum saßen. Misstrauisch hielten wir Abstand, die Stoffmasken drehten wir verständnislos in den Händen. Alle waren alle überfordert mit der Situation. Notfallpläne wurden gemacht. Wir Bibliothekar/innen sind meisterhafte Listenschreiber. Zwei Tage später war die Bibliothek … Weiterlesen …

Zu gewinnen gibt es nichts – oder doch? Die Reutlinger Reading Challenge 2021

Irgend etwas hat uns vor Monaten die Pausetaste gedrückt. In der Stadtbibliothek ist es still. Keine Klassenführungen, keine Lerngruppen, keine Veranstaltungen, kein Kindergeschrei. Zwischen den Regalen ist kaum ein Mensch zu sehen. Nur unsere Stammleser/innen besuchen die Stadtbibliothek regelmäßig. Und sie wollen unterhalten werden. Romane und Erzählungen, Spielfilme und Hörbücher sind die Renner. Was uns … Weiterlesen …

Die Reutlinger Reading Challenge – oder warum man wieder gemeinsam etwas lesen sollte

Vielleicht ist es Ihnen auch schon aufgefallen, bei Netflix gibt es gerade keine spannenden neuen Serien mehr… Alles langweilig, nichts Spektakuläres dabei, und man ahnt auch warum das so ist: Corona bremst auch dort die Produktionen aus. Und natürlich, auch Kinos und Theater sind weiterhin geschlossen, keine Konzerte, keine Besserung in Sicht – im Gegenteil. … Weiterlesen …

Mit digitalen Medien durch die Pandemie – sieben Datenbanken für lesen, hören und sehen

Was tun, wenn die Bibliotheken in Coronazeiten geschlossen oder nur begrenzt zugänglich sind? Viele Bibliotheken bieten interessante Alternativen zum gedruckten Buch an. Denn gelesen wird heute nicht mehr nur auf Papier. eBooks, und Online-Datenbanken liegen im Trend. Elektronische Bücher zu nutzen mit eReader, Tablet oder Smartphone hat sich zu einer ernsthaften Konkurrenz für das gedruckte … Weiterlesen …

Ein Forschungseisbrecher und eine Landratte

von Barbara Glaser Eine Bibliothek braucht kein Haus mit Fenstern und Türen. Das konnte ich vor fast 20 Jahren während eines Praktikums in Bremerhaven in der Bibliothek des Alfred-Wegener-Instituts (AWI), einer Wissenschaftsinstitution, die Eis und Meer erforscht, erfahren. Verteilen sich die Zweigstellen in Reutlingen auf einer Fläche von gerade mal 87,06 km², so gibt es … Weiterlesen …

Die verbotene Abteilung

Vor nicht allzu langer Zeit kamen zwei Kunden zu mir an die Auskunft, die, wie so viele, nach einem bestimmten Buch suchten. Wir fanden es und da kein weiterer Kunde auf eine Auskunft wartete, bot ich an, mit an das Regal zu kommen und das gewünschte Medium heraus zu suchen. In diesem Moment, als ich … Weiterlesen …